Mozart Requiem jetzt als CD erhältlich

Mozarts Requiem wird von einem einzigartigen Nimbus an Legenden geführt umrankt. Trotz zahlloser Bemühungen um Aufklärung bleibt vieles nach wie vor im Ungewissen. Nicht nur Süßmayr hat direkt nach Mozarts Tod an der Komplettierung gearbeitet. Berichte von Zeitzeugen zu den Umständen sind widersprüchlich. Dirigent und Komponist Michael Ostrzyga hat nun eine eigene Vollendung geschaffen, die von Chorwerk Ruhr und Concerto Köln auf beeindruckende Weise dargeboten wird. Im August 2019 beim Rheingau Musik Festival uraufgeführt, ist das Werk nun auch als CD erhältlich.

Michael Ostrzyga hat sich über sehr viele Jahre immer wieder mit dem Requiem auseinandergesetzt. In der sicher niemals endenden Kompositionsgeschichte des Requiems schlägt er nun ein neues Kapitel auf: „Eine Ergänzung, die Mozarts stilistischen Voraussetzungen gehorcht, war das Ziel. Etwa waren seinen Bedingungen für musikalische Formulierungen wie Tessituren oder seinen Gewohnheiten für Formdimensionen Maßgabe. Es liegt bisher ein Angebot vor, das freier mit derartigen Aspekten der Tonsprache Mozarts umgeht. Ich wollte in einem zwingenderen Versuch so wenig wie möglich Neues um des Neuen willen hinzufügen, aber auch nicht theoretisch oder akademisch die Lücken füllen.“

DIE CD IST AB SOFORT IN JEDEM GUT SORTIERTEN FACHHANDEL UND DEN GÄNGIGEN STREAMINGPORTALEN ERHÄLTLICH.